Mein Mann arbeitet auf dem Bau und muss ab und an mal, wenn die Baustelle es eben erfordert, über ein paar Tage auf Montage. Ergo ist er dann ein paar Tage nicht zu Hause. Diesmal betrifft es den Zeitraum von Freitag Früh bis Montag Abend. Total toll. Das ganze Wochenende ohne ihn und dazu kommt auch noch der 16. Geburtstag seiner Schwester, auf den ich nun alleine muss. Jippieh! Ich mein klar, ich bin ne selbstständige Frau und komm auch mal ein Tage alleine mit unserem Krümelmonster zurecht, musste ich ja schon des öfteren. Aber wirklich schön ist das nicht. Abends kann ich dann oft nicht richtig einschlafen, weil mir dann einfach sein ruhiger Atem neben mir fehlt. Oder die Klamotten. Die er wieder auf die Waschmaschine geknallt hat. Oder die Kaffeetasse, die ständig überall rumsteht. Oder die blöden Sprüche die sich mit meinen abends vor dem Fernseher abwechseln. Oder, oder, oder. Mir fehlt dann einfach etwas. Das mein Krümelmonster dann ständig „Papa? Papa?“ ruft, macht es auch nicht besser.

1453494067887

Heute hat es auch noch geschneit. Heute früh sah das ja noch ganz schön aus aber bereits heute Nachmittag, als ich die Kleene von der Kita abgeholt habe, war der größte Teil wieder weggetaut. Ergo ist es jetzt überall matschig und schlammig, da haste dann auch keinen Bock auf den Spielplatz zu gehen. Zumahl es ständig schneeregnet (Sagt man das so? Also ich sag das jetzt so!). Also, was macht man am Wochenende mit einem sehr quirligen kleinen Mädchen, dem vom krank sein die ganze Woche die Decke auf den Kopf gefallen ist, die sich sooo freute endlich wieder zu ihrer Anna in die Kita zu dürfen und die jetzt nach zwei Tagen wieder zu Hause festsitzt? Ich hab keine Ahnung! Sieben Tage lang war sie dank der Magen Darm Grippe zu Hause eingesperrt. Wir haben Disneyfilme angesehen (ja, meine 1 172 jährige schaut ab und an, wenn sie eben dolle krank ist oder tagelang scheiß Wetter ist mit mir Disneyfilme. Einen und den auch nicht ganz, aber sie tut es. Ich böse Mama ;)), wir spielten in ihrer IKEA Spielküche aus Holz (also die spielt da richtig! Kocht, setzt sich an ihren Minitisch und isst, spült das Geschirr. Hat sie sich eben von Mama abgeschaut), haben durch den langen Flur ihren Minnie Mouse Ball rollen lassen, haben gekuschelt, mit ihrer Püppi Krümel gespielt, mit ihren Holzbausteinen gebaut, ihre Lego Duplo Tiere im Zoo besucht….aber nach sieben Tagen ist halt nichts mehr so wirklich spannend. Achja, ihre Schaukel kam auch ein paar mal zum Einsatz.

 

Ich hab mir also überlegt morgen im Bastelladen meines Vertrauens Kleinkindergerechte Fingerfarbe zu bestellen, einen rosa Papkarton, Glitzer und einen pinken Glitzerstift und mit ihr zusammen meiner Schwägerin eine Geburtstagskarte zu basteln. Sie kann das Deckblatt dann beklecksen wie sie will und innen kommen Hand- und Fußabdrücke rein. Ich find die Idee nett. Und ihr? Außerdem will ich dem Papa dann ein Bild malen, das erste das sie überhaupt fabriziert. Da freut er sich sicherlich und wir hängen es dann an die Wand. Gebastelt oder gemalt haben wir bisher nämlich noch gar nicht und da wir ja sonst vor Langeweile umkommen, probieren wie das jetzt einfach mal aus.

Außerdem will ich ein paar Päckchen packen. Eins für Mama, die hatte nämlich Geburtstag. Für meinen besten Freund, der hatte nämlich auch Geburtstag. Für meinen guten Freund Pat, der wartet nämlich seit Weihnachten auf seine Tigerkekse. Für meine Schwester Anja und ihre Kids, einfach weil ich ihnen eine Freude machen will. Und für einen lieben Freund, weil unsere Freundschaft gerade irgendwie auf Eis liegt…Fragt mich bitte nicht warum.

Ok, vielleicht wird mir doch nicht so langweilig, aber meinem Krümelmonster vielleicht schon. Ach, wir kriegen das schon hin. Zur Not „lesen“ wir uns einfach zum hundertsten Mal eines ihrer Bücher durch. Ich hab sie so lieb, mein kleines Krümelmonster Mäuschen.

Achja! dank meiner lieben Pina von den Fitgirls hab ich heute endlich mal mein Frühstück für morgen vorbereitet. Das heißt, morgen früh muss ich es nur noch essen und muss mir keinen Stress machen. Ab morgen will ich meine Ernährungsumstellung nämlich auch endlich wieder ernster nehmen. Da ist es dann echt praktisch, wenn mein Süßigkeitenlieferant nicht da ist. Ihr versteht, was ich meine? 😉 Also wundert euch bitte nicht, wenn ihr ab morgen mit Essensbildern vollgespamt werdet. Haha! Da müsst ihr jetzt durch!

Ich geh dann mal ins Bettchen, um 6 klingelt der Wecker und nachdem ich die Kleene weggebracht habe, geht`s ab zum Spocht! Juhu!

Alles Liebe

Eure Marika

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s