Heute bin ich ja fast ein kleines bisschen Stolz auf mich. Warum? Weil ich heute ne ganze Menge geschafft habe. Ich war beim Sport, hab einige Erledigungen getätigt und Nachmittags ganz viel mit dem Krümelmonster gekuschelt. Aber auf Anfang…

Gestern erwähnte ich ja bereits, dass ich mir für heute mein Frühstück vorbereitet habe, weshalb ich heute endlich mal gesättigt das Haus verlies. Für mich gab es zwei kleine Sandwiches, bestehend aus zwei Scheiben Vollkornknäckebrot, einem Hauch Butter, zwei Scheiben hauchdünnem Rinderaufschnitt, drei kleinen Scheiben Gurke, je einem halben Ei und einer halben Scheibe Grünländer Käse (ich liebe Gründländer Käse <3). Das Krümelmonster futterte währenddessen eine halbe Banane und wir telefonierten mit meiner Mama. Das machen wir oft am Morgen. Die Kleene lümmelte noch etwas auf dem Sofa rum, während ich meine Sporttasche packte. Danach lies sie sich prima und wie ein großes Mädchen die Jacke, Mütze, Schal, und Schuhe anziehen, die Treppe runter tragen und in den Kinderwagen setzen. Mittlerweile findet sie das nämlich gar nicht mehr cool, weil sie ja schon so toll Treppauf und Treppab laufen kann…Wir fuhren mit dem Bus zur Kita und sie durfte neben mir auf einem Sitzplatz sitzen. Ich kann verstehen, dass sie im Bus nicht im Kinderwagen sitzen will, schließlich gibt es außerhalb des Busses doch sooo viel zu sehen. Ich lieferte sie pünktlich ab und machte mich dann zu Fuß zurück auf den Weg zum Bahnhof. (Der Weg ist gar nicht so weit, aber der Weg zur Kita ist mit allerlei Hügeln gespickt, darauf hab ich so früh am morgen einfach noch keine Lust).

Da ich zu früh am Bahnhof war, holte ich mir noch schnell bei REWE einen leckeren Smoothie und eine „Mutti kocht am besten“. Kennt ihr nicht? Dann solltet ihr das schnell ändern ;). Ist ne ziemlich coole Kochzeitstrift mit modernen Gerichten, einer lässigen Aufmachung und ist daher einfach nicht so altbacken, wie viele andere.

Im Fitnessstudio angekommen, legte ich auch gleich ordentlich los. Wegen einer alten Knieverletzung darf ich nicht joggen (stört mich auch nicht wirklich), weshalb ich mich zum aufwärmen 10 Minuten aufs Rad schwinge. Ich versuche die Schwierigkeit nun jede Woche ein wenig zu steigern, ansonsten wird es ja langweilig und man ändert nichts. Danach ging es mit Elan an den Kraft- und Ausdauerzirkel. Wie ich ja bereits vor ein paar Tagen erwähnte, hab ich bei allen Geräten im Zirkel ne ordentliche Schippe drauf gelegt, weshalb ich mittlerweile nach dem Training auch wirklich kaputt und müde bin, was man mir auch ansieht. Siehe hier Beispiel A:

182

Die Beweisführung ist hiermit abgeschlossen 😉

Nach einer wohlverdienten heißen Dusche, die wohl das schönste am Training ist, gönnte ich mir wieder meinen heißgeliebten Schoko Brazil Eiweißshake, der so fest geshaked wird, dass man ihn löffeln kann. Yeay! Dazu blätterte ich in meiner neuen „Mutti kocht am besten“ und genoss ein paar Momente Ruhe, bevor ich mich wieder auf den Heimweg machte. Für mich sind solche Momente übrigens Luxus pur, die Mamis und Papis unter euch werden das wohl gut verstehen können 🙂

 

183

 

Eigentlich wollte ich ja gleich nach dem Training einkaufen gehen, aber meine Tasche war mit all den nassen Sachen einfach sehr schwer. Zudem hatte ich mich auch etwas mit der Zeit verkalkuliert und hätte das einkaufen und kochen nicht mehr geschafft, bevor ich meine Kleene abholen musste. Also ging ich gleich heim und gönnte mir einen Skyr mit Kirschen. Ja, richtig gelesen: dieses neumodische zeug, dass man nun überall unter die Nase gehalten bekommt. Ich wollte es nun auch endlich mal kosten. Und ganz ehrlich? Es ist suuuper lecker! Wirklich! Eine Mischung aus Joghurt und Quark und somit genau mein Geschmack.Außerdem fängt eines meiner Lieblingsrollenspiele auch mit Skyr an… richtig, ich rede von Skyrim 🙂

Als ich die Klee abholte freute sie sich mal wieder wie Bolle und ich natürlich auch. Denn so sehr ich die freien Vormittage ohne Kind genieße, ich kann es jedesmal kaum erwarten sie wieder in meine Arme zu schließen. Heute hatte sie sogar mal 1:20 Stunde geschlafen, für sie ist das in der Kita ein neuer Rekord! Da das Krümelmonster nach der Kita immer wahnsinnig großen Hunger hat (die anderen Kids die ganztags da sind bekommen direkt nach der Abholzeit auch Vesper), bringe ich ihr normalerweise immer ein paar Kekse, ein Stückchen Apfel oder ähnliches mit. Heute hatte ich da aber vergessen und ich versprach ihr, gleich nach dem einkaufen beim Bäcker eine Hefemaus zu kaufen.

Während wir in die Stadt spazierten, hielt sie ständig abwechselnd links und rechts ihre Arme aus dem Kinderwagen, ballte sie zu Fäusten und öffnete diese gleich wieder. Ich weiß nicht ob sie in der Kita gerade etwas ähnliches gespielt oder gelernt haben, aber wie sie so in ihrem „Mercedes“ tanzte und dabei vergnügt quiekte, sah sie einfach nur zum anbeißen niedlich aus und mir ging regelmäßig vor Mamaliebe und Mamaglück das Herz auf. Das ging dann eine Weile so weiter, bis wir beim Edeka ankamen. Dort waren dann natürlich die Regale, die anderen Menschen und die Waren viel interessanter. Leider konnte ich mein Versprechen von der Hefemaus nicht einlösen, da eben diese heute schon ausverkauft waren. So ein Mist aber auch. Dafür gab es dann eine Brezel, die sie mit großem Genuss verschlang.

Wir gingen dann weiter zu DM (ich kauf eigentlich alle meine Drogerieprodukte bei DM). Wir brauchten Waschmittel, ne neue Haarbürste, Windeln… das Übliche eben. Zudem entdeckte ich einen hinreißenden Nagellack von Essie der Marshmallow hieß und auch so aussah. Also, von der Farbe natürlich. Dem konnte ich dann nicht wiederstehen. Da ich morgen Abend eh einen Wellnessabend mit Haare färben, einem Schaumbad und einer maniküre eingeplant habe, werd ich euch dann mein neues Schätzchen präsentieren. versprochen 🙂

Auf dem Rückweg gingen dann langsam meine Kräfte flöten. Zudem hatte die Kleene auch keine rechte Lust mehr und fing an rum zu motzen. Ich schob den Wagen mit Müh und Not noch den Berg zu unserem Mehrfamilienhaus hoch, als ich schon das gelbe Postauto sah. Ich wusste ja, dass heute meine Brandnoozbox ankommen sollte (genaueres dazu erfahrt ihr morgen in einem eigenem Post) und beeilte mich dementsprechend. Der Postbote war gerade im Nachbarhaus verschwunden und ich dachte, ich würde es noch bis oben schaffen, bevor er klingelte. Ich schnappte mir also unsere Einkäufe und lief hoch. Das Krümelmonster schafft die Treppen nämlich schon ganz alleine und ohne Probleme bis in der zweiten Stock hoch. Also normalerweise. Sie war gerade im ersten Stock angekommen, als sie einen falschen Schritt tat und rückwärts die Treppe zum Zwischenstock hinabplumpste. Ich lies alles fallen und stürmte hinterher, hob sie in meine Arme, beruhigte sie und knuddelte sie fest. Sie hörte fast augenblicklich auf zu weinen. Währenddessen sah ich durchs Fenster den Postboten und hörte, wie er bei mir klingelte. Also stackste ich wieder hinab, mit meiner Maus auf dem Arm, ihr beruhigende Worte ins Ohr flüsternd und gleichzeit abcheckend, ob sie sich irgendwas getan hatte. Aber nein, alles gut. Zum Glück! Ich nahm unten das Paket entgegen, lief wieder hoch, sammelte unterwegs dann meine Einkäufe, meine Handtasche und meinen Schlüssel ein und kämpfte mich, völlig außer Atem die letzten Stufen hoch. In unserer Wohnung ließ ich mich dann erstmal auf den Boden plumpsen, während sich meine kleine Heldin an mich schmiegte und nach dem Rest Brezel grapschte.

Ich dachte ja, dass sie nach so einem langen Nachmittag müde wäre, aber Pustekuchen. Sie tobte nur im Bett rum weshalb ich sie schnell wieder befreite und im Flur rumtoben lies, während ich mir Tigers berühmte und oberleckere Garnelennudeln machte.

 

184

 

Nach dem Training darf ich ja auch mal Nudeln essen. Und das Essen tat so unfassbar gut. Danach schlief ich dann irgendwie auf dem Sofa ein…während die Kleene friedlich neben mir saß und fern sah. Joar, so sollte das eigentlich nicht ablaufen aber nun gut. Ich war echt alle. Außerdem weckte sie mich bereits 5 Minuten später wieder, als sie sich an mich kuschelte. Mir fiel dann auch erst mal auf, dass ich ganz vergessen hatte im Bastelladen alles für die Karte zu organisieren. Naja, müssen wir morgen früh eben nochmal los.

Um halb sieben steckte ich meine Zwergin dann ins Bett, aber sie schlief leider erst um halb neun ein. Keine Ahnung wieso. Ich bin jedenfalls recht zufrieden mit dem heutigen Tag. Ich hab zwar nicht alles geschafft, aber dafür fast alles. Und ich war beim Training. Und hab ordentlich gefrühstückt. Man muss ja auch die kleinen Erfolge feiern.

Ich verdrück mich jetzt ins Bett und versuch ohne meinen Mann und den obligatorischen und fast schon essentiellen Gute Nacht Kuss einzuschlafen.

Alles liebe und schlaft schön

Eure Marika

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s