Things that make me happy Part 3

Hallo Ihr Lieben!

Heute gibt es also den dritten Teil meiner Reihe: Things that make me happy.

Wie ich euch ja letzte Woche erzählte, war ich im Europapark. Und da ich diesen liebevoll gestalteten Vergnügungspark so sehr mag, kommt er heute spontan auf meine Liste. Das erste mal war ich 2011 im Europapark. Ich war davor viele Jahre in keinem Vergnügungspark, hatte keine rechte Vorstellung, was mich dort erwarten sollte, war aufgeregt und nervös. Als ich den Park betrat und auf beiden Seiten die hübschen Häuschen und Läden sah, die Musik hörte und überall fröhliche Menschen erblickte, war ich wirklich verzaubert. Es war alles so schön gestaltet, jedem kleine Detail sah man die Mühe an, mit der es erschaffen wurde. Jedes Land hat seinen eigenen Charm, zum Thema passende Attraktionen. Am liebsten mag ich persönlich ja die zahlreichen Wasserbahnen, wie zum Beispiel das Fjord-Rafting. Im letzten September war ich mit meinen Schwiegereltern und meinem damals 13 Monate jungem Krümelmonster dort und auch für sie gab es einige Fahrgeschäfte. Der Park ist also auch für die jüngeren Kids super geeignet und ich kann ihn euch wirklich nur empfehlen. Vom Fjord-Rafting hab ich euch auch mal den offiziellen Europapark Youtube Link rausgesucht. Viel Spaß beim anschauen 🙂

 

IMG_20160516_101549

Vor einiger Zeit postete die liebe Jette von Supermom Berlin ein Foto der Köstlichkeit auf dem rechten Foto. Da ich ja bekennender Weiße Schoki Fan bin, musste ich diesen Brotaufstrich natürlich unbedingt probieren. Als letzte Woche meine liebsten Freunde da waren und ich zum Muttertag Pancakes machte, besorgte ich extra dafür diese köstliche Creme. Und was soll ich sagen? Sie ist der absolute Wahnsinn! Cremig, süß, aber nicht zu süß, schmeckt herrlich nach weißer Schoki, lässt sich prima verstreichen und macht sogar den Mann glücklich. Nach einer Woche ist das Glas nun schon fast leer und ich bekam gestern gleich den Aufrag ein neues zu besorgen – und zwar vom werten Herrn Weiße-Schoki-ist-nicht-so-mein- Ding! Unfassbar, was? Dem Krümelmonster schmeckt die Creme übrigens auch ganz famos, da wird sogar das ganze Brot bekommen, damit Mama noch eine Schnitte mit der Creme beschmiert.

Letztes Jahr im Herbst beschloss ich, dass es Zeit für einen neuen Bademantel ist. Meinen letzten hatte ich nämlich seit ich 13 oder 14 war und er war alles andere als schön oder gar kuschlig. Ich suchte aber nicht wirklich nach einem neuen, falls ich einen finden würde, würde ich ihn mitnehmen. Wirklich wichtig war mir die Anschaffung also nicht. Als ich dann ein paar Klamotten fürs Krümelmonster besorgte, entdeckte ich durch Zufall im C&A meines vertrauens ein weißes, kuschliges und soooo flauschiges Mäntelchen. Ich sah ihn mir genauer an und entdeckte auf der Kapuze zwei niedliche schwarze Ohren und ein kleines 1779Gesicht. Auf einer Tasche war dann etwas gestickt, das mich erst richtig glücklich machte: Ein Snoopy! Jaaa, ein Snoopy! Ich liebe Snoopy, das hab ich wohl von meiner Schwester. Ich probierte ich vor Ort kurz an und hätte ihn am liebsten nie wieder ausgezogen. So Flauschig und weiß, mit einem extra Bändchen im Innenfutter, damit der Bademantel auch wirklich zu bleibt, die Ärmel waren lang genug, der Mantel an sich hatte auch eine schöne Länger, er war und ist einfach toll. Und weil er mir so gut gefiel, nahm ich in auch gleich mit. Ich hab meinen heißgeliebten Bademantel nun auch schon ein paar Mal gewaschen und er ist immer noch ganz weich und flauschig und sitzt nach wie vor perfekt. Ich bin also immer noch schwer verliebt ❤

 

Ich bin ja ne kleine (oder doch recht große) Leseratte. Am allerallerallerliebsten mag ich persönlich ja den Meister des Horros: Stephen King! Besonders seine Zyklus des Dunkel Turms liebe ich sehr, dieser inspirierte mich ja auch zu meinem Nick. Viele Leuten kommen mit der Schreibweise Von King nicht zurecht, finden seine Sprünge in der Geschichte und der Zeit anstrengend, finde seine Enden überzogen oder unrealistisch. Aber genau das gefällt mir so gut daran! Es ist so herrlich abstrus, es gibt so viele Nebencharaktere und kleine Nebengeschichten…Ich hab schon viele Bücher von ihm gelesen und hab noch lange nicht genug. Von den neueren Bänden mag ich ja besonders Revival und Dr. Sleep, die Fortsetzung von Shining. Also falls ihr noch nie etwas von King gelesen habt und auch Fan einer etwas unkonventionellen Art zu schreiben seit, schnappt euch eins seiner Bücher und probiert es. Ich hab die Bücher schon einigen empfohlen und sogar mein lesefauler Mann fand die Geschichte des Turms toll. Also viel Spaß beim reinlesen und entdecken. Hier findet ihr übrigens den allerersten Band der Dunklen Turm Reihe.

Das war es für diese Woche mit den Dingen die mich glücklich machen. In zwei Wochen gibt es dann den nächsten Teil. Ich setz mich jetzt mal an einen Beitrag für eine weitere Blogparade. Euch noch einen schönen Tag und bis bald.

Eure Marika

 

 

Things that make me happy Part 2

So, nach zwei wirklich schwierigen Tagen folgt nun heute endlich der zweite Teil meiner Reihe „Things that make me happy“. Und wir beginnen mit etwas wirklich schönem, dass einen auch noch schöner macht 😉

IMG_20160505_130428.jpg

Ich liebe Treaclemoon! Vor fast zwei Jahren entdeckte ich das Duschbad durch Zufall im Drogeriemarkt meines Vertrauens und war hin und weg, denn diese hübschen Fläschen sehen nicht nur hübsch aus, sondern duften auch herrlich und vertragen sich super mit meiner wirklich empfindlichen Haut. Bei mir gibt es auch seitdem kein anderes Duschgel mehr. Irgendwann holte ich mir dann auch mal die Körpermilch (hier links zu sehen mit köstlichem Kokosnussduft). Auch die Körpermilch hat mich voll überzeugt, weshalb ich mir wohl nur noch Treaclemoon Körpermilch hole 🙂 Ich liebe es einfach!

Was mich auch wirklich immer wieder sehr fröhlich macht, sind Quietscheentchen. Das klingt jetzt vielleicht vollkommen bescheuert, aber mich machen diese lustigen kleinen Kerlchen glücklich. Als ich schwanger war, kaufte ich die erste die aussah wie ein Baby. Zur Babyparty bekam ich dann einen kleinen Quietscheenengel, seitdem wächst unsere Sammlung stetig. Unser Krümelmonster liebt die Entchen auch sehr und spielt so gut wie jeden Tag mit ihnen, auch außerhalb der Badewanne.

IMG_20160505_130450

Und da mein mann auf dem Bau arbeitet, brauchten wir auch ganz dringend eine Bauarbeiterente. Is klar, ne?^^

Kennt ihr eigentlich schon eins meiner absoluten Lieblinbgshobbies? Nein? Ohje…Na dann lernt ihr es eben jetzt kennen: ich bin begeisterte Zockerin. Ja, wirklich! Obwohl ich eine Frau bin und dazu auch noch Mama 😉 Derzeit hat mich wieder Skyrim wahnsinnig gepackt. Ich liebe die weite und wunderschöne Welt dort, die zahlreichen teilweise wirklich weitverzweigten Quests, die Story an sich, die ganzen Schätze die es zu entdecken gilt….Ich kann dabei wunderbar entspannen und es gibt für mich fast nichts besseres, um mich dann einem wirklich bescheidenem Tag abzureagieren. Falls ihr mal reinschauen wollt, hier der offizielle Trailer zu Skyrim:

Ja, ich bin eine Xboxerin ;).

Das führt mich auch gleich zu einer weiteren Sache, die mich wirklich wirklich glücklich macht: Ich liebe Let`s Plays! Ich bin große Anhängerin von Gronkh und Pandorya, schau auch gerne bei Livestreams auf Twitch zu und sitze oft abends vor dem PC und schaue mir die neusten Folgen ihrer Let`s Plays an. Ihr kennt die beiden nicht? Schande über euch!

Dann hier die Links zu ihren offiziellen YouTube Seiten

Gronkh: https://www.youtube.com/user/Gronkh

Und die reizende Pan: https://www.youtube.com/user/PandoriumLP

So, ich werd jetzt meine Kleene und den Mann wecken und dann zu den Schwiegereltern aufbrechen um den Papatag zu feiern. Macht`s gut und allen Männern einen wunderschönen Männertag 🙂

Eure Marika

 

Things that make me happy Part.1

Wie versprochen gibt es ab heute eine neue Rubrik, die eigentlich an jedem zweiten Montag erscheinen soll. Nachdem ich aber gestern Besuch von meiner liebsten Ragna und ihrem Baby hatte, wir den ganzen Tag rumtobten und Erdbeertorte mampften, war ich abends einfach fix und fertig. hier ein kleines Foto von der Torte: IMG_20160418_152959

Alles im Thermomix zubereitet und sehr lecker. Ich bin ja fast ein bisschen stolz auf mich. Übrigens: Erdbeeren machen mich auch happy 🙂

Zu den Dingen, die mich im Moment wirklich wirklich glücklich machen, weil sie einfach schön, lecker oder wahnsinnig praktisch sind, gehören zum Beispiel die neuen Sommerschuchen meiner Kleenen. Es wird jetzt immer wärmer und da mussten einfach neue Schuhe her. Ich bin ja kein großer rosa Fan, weshalb ich versuche Kleider in allen Farben des Regenbogens zu kaufen. Der Rest der Familie und meiner Freunde unterstützt dies zum Glück ganz wunderbar. Letztes Jahr trug das Krümelmonster noch die Größe 22, doch nach 2 (!) Wachsstumsschüben ist es nun die 24. Und das sind die Prachtexemplare:

IMG_20160419_133406

Ok, ein bisschen Pink ist dabei, aber schlimm ist das ja nicht. Ich bin auch keine Hasserin dieser Farbfamilie, ich kann durchaus mit ein bisschen rosa, lila, pink und manchmal sogar Glitzer leben, aber bitte alles in Maßen. Die Schuhe werden jetzt schon heiß und innig geliebt und scheinen sehr bequem zu sein. Seit sie bei uns wohnen, will die Kleene eigentlich nur noch in ihnen rumlaufen. Also machen sie nicht nur mich glücklich 🙂

Und wenn wir schon bei Dingen sind, die nicht nur glücklich sondern auch schöner machen, zeig ich euch auch gleich noch meinen absoluten Lieblingslippenstift – und das ist er nun seit mehreren Jahren!

Der Red Passion SuperStay 24 Color von Maybelline New York ist einfach unglaublich! Er hält wirklich ewig Auch wenn man isst oder trinkt nutzt er sich nur direkt an der Mundhöhle ganz leicht ab. Er ist super wenn man die ganze Nacht durchtanzen will oder einfach gerne tagsüber roten Lippenstift trägt. Zudem finde ich dieses rot einfach traumhaft schön, weshalb er mich nun schon seit Jahren begleitet.

Um beim Thema zu bleiben, hier noch ein Beautyprodukt das ich heiß und innig liebe: Der Manhatten Wake up Concealer.

IMG_20160409_104440

Ich bin Mama und muss derzeit oft noch mal des Nachts raus, weil meine Kleene zur Zeit wirklich mies schläft. Leider sieht man mir das morgens auch deutlich an. Deshalb entschloss ich mich vor kurzem mal einen Concealer auszuprobieren. Und was soll ich sagen? Ich bin begeistert. Ich seh wirklich frischer und munterer aus, zudem deckt er super kleine Macken ab. Sogar bei meiner käsigen Haut kann ich ihn nutzen. Die meisten Concealer und Abdeckmittelchen sind nämlich zu dunkel für mich. Aber dieses kleine Wunderwerk fällt gar nicht groß auf, obwohl er super abdeckt. Ich kann ihn euch also wirklich nur empfehlen.

Leider macht Make up auch richtig schöne Flecken, zB auf Krägen oder beim aus -und anziehen.ich dafür aber dank meiner Lieblingsbloggerin Pia ein wahres Wundermittel entdeckt, dass jeden noch so starken Fleck rauskriegt: De

IMG_20160419_133300r Fleck-Entferner von Ecover. Ich bin im Allgemeinen großer Ecover Fan, doch diese kleine Flasche ist mein absoluter Favorit. Als das Krümelmonster im letzten Winter mal Paprika schnabulierte, fielen ihr ein paar Stückchen zwischen Pullover und Lätzchen, es war übrigens ein weißer Pullover. Als ich das mitbekam war es leider schon zu spät und der schöne Pulli war ruiniert. Dachte ich zumindest, bis ich den Fleck-Entferner ausprobierte. Ich hab ihn einfach auf das feuchte Kleidungsstück gegeben und mit der Bürste, die auf dem Flaschenkopf sitzt, eingearbeitet. Danach hab ich den Pullover ganz normal gewaschen und man sah danach nichts mehr von der Paprika. Ich hab den Fleck-Entferner auch schon bei Blaubeeren, Fett etc ausprobiert und kann mich nach wie vor nicht beschweren.

 

Und bevor irgendjemand auf komische Ideen kommt: Ich bin noch ganz am Anfang in Sachen Bloggerei, ich empfehle euch also diese Dinge wirklich nur weil sie mir viel Freude bereiten und dieser Post bringt mir, außer ein paar Lesern, gar nichts 😉 

 

Liebe Grüße und einen wunderschönen Dienstag euch allen

Eure Marika